Haselnussmakronen

Die besten Plätzchen würd ich fast sagen 🙂 Geröstete Haselnüsse mit luftiger Süße verbunden – einfach nur perfekt!

Wunderbar, wenn man Eiweiß übrig hat.

200g gemahlene Haselnüsse

125 g Zucker

1 TL Zitronensaft

2 Eiweiß

Salz

20-40 ganze Haselnusskerne

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten (dieser tolle Duft ❤).

Die Eiweiße mit 1 Prise Salz, Zucker und Zitronensaft in eine Metallschüssel geben. Einen dazu passenden Topf zu einem Drittel mit Wasser füllen und heiß werden lassen (aber es darf nicht kochen). Die Eiweißmischung auf dem heißen Wasserbad (die Schüssel darf nicht im Wasser stehen!) steif schlagen (bei mir hat das ewig gedauert. Gewiss über 5 Minuten, bei mir war es dieses Mal besonders lange. Aber ich hab mir extra eine teure gute Wasserbadrührschüssel gekauft – nur dafür und sie hat sich gleich ausgezahlt). Die gemahlenen Haselnüsse unterrühren.

Entweder mit zwei Teelöffeln (schaut nicht so dolle aus) oder mit einer Spritztüte (Achtung, nicht zu eng, da es sonst verstopft!) kleine Häufchen auf die Bleche setzen. Je einen Haselnusskern in die Mitte setzen. Die Makronen im Ofen ca. 25 Minuten backen.

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Plätzchenvielfalt « colorfulnice
  2. Trackback: Plätzchenzeit 2012 « colorfulnice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: