Plätzchenvielfalt

Ich war letzte Nacht fleißig: 6 Sorten kamen dazu.

Jetzt gibt es gerade:

– Baumkuchenspitzen (undekoriert und mit Zartbitterkuvertüre; ich habs geschafft, ich bin so stolz, für die hab ich auch drei verbrannte Fingerspitzen in Kauf genommen) ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
– Haselnussmakronen (die alleraller besten!) ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
– Nusskugeln mit Aprikosenauge ( sehr sehr sehr mürbe + fruchtigsüß= ♥ ♥ ♥ ♥ ♥)
– Kokosmakronen (mir zu süß, mag eh nich wirklich Kokos, andere lieben sie) ♥ ♥
– Walnussplätzchen mit Marzipanfüllung (ich habs ja eigtl nicht so mit Marzipan, aber die sind gut) ♥ ♥ ♥
– Pfeffernüsse (viele, viele Gewürze) ♥ ♥ ♥
– Marmorgebäck (mürber als Schwarz-Weiß) ♥ ♥ ♥
– Schwarz-Weiß-Gebäck (Klassiker) ♥ ♥ ♥ ♥
– Terassen ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
-Nussspiralen (sahen im Rezeptebuch besser aus) ♥ ♥
– Kardamontigerenten (sind cool!) ♥ ♥ ♥ ♥Es fehlen noch Schokoladenbrot und Apfeldukaten; nachgemacht werden müssen noch Terassen/Ausstecherle, Haselnussmakronen und Walnussplätzchen 🙂 Dann ist meine extreme Weihnachtsbäckerei vorbei. So viel wie nie zu vor gebacken, acht neue Sorten ausprobiert und immer positive Resonanzen bekommen.

Ich hatte mir vor dem ersten Advent einen Backplan aufgestellt, nur wenige Sachen wurden geändert, so habe ich statt Kokoswürfel lieber Haselnussmakronen gebacken und auch die Anzahl mehrmals erhöht.

Zum 1.Advent gab es von mir gebacken:

Kokosmakronen

2 Mal Apfeldukaten

Schwarz-Weiß-Gebäck

Pfeffernüsse

(die waren alle bis zum 2. Advent weg, da ich aber eine kleine Tour zu meinen zwei älteren Brüdern und drei Freundinnen gemacht habe und allen etwas mitgebracht habe)

Zum 2.Advent:

Walnussplätzchen

2 Mal Marmorgebäck

Fruchtspiralen

  Zum 3.Advent:

2 Mal Nusskugeln mit Aprikose

Terassen

Pfeffernüsse zum 2.Mal

Kardamonplätzchen

Zum 4.Advent:

(2 Mal) Haselnussmakronen

Kokosmakronen zum 2.Mal

Baumkuchenspitzen

Nussspiralen

2 Mal Nusskugeln mit Aprikose zum 2.Mal

Schwarz-Weiß-Gebäck zum 2.Mal

(Walnussplätzchen zum 2.Mal)

(Terassen zum 2.Mal)

(Apfeldukaten zum 2.Mal)

(Schokoladenbrot)

Verbrauch:

5,5 kg Mehl (Weizenmehle in vers. Typen, Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl)

3 kg Zucker (Rohrzucker und Puderzucker)

3 kg Butter

37 Eier (vom Bauernhof vom Nachbardorf)

1 kg Schokolade (meist Kuvertüre)

800g Haselnüsse (teuer!!)

500g Walnüsse (von Bekannten, aber zum selber knacken…Stunden…)

300g Mandeln

300g Kokosflocken

750g Honig (aus dem eigenen Garten)

750g Konfitüre (dieses Jahr nur gekaufte: Hagebuten und Aprikose)

Insgesamt ca. 15-20 kg Plätzchen, 14 verschiedene Sorten

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Caro
    Dez 15, 2011 @ 18:08:38

    Also jetzt muss ichs doch mal sagen: Kompliment zu den vielen verschiedenen Plätzchen, werd auf jeden Fall einige Rezepte nachbacken, sobald ich aus Irland zurück bin und wieder ne anständige Küche hab 🙂

    Antwort

  2. Trackback: Plätzchenzeit 2012 « colorfulnice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: