Apfel-Karamellperlen-Torte

Sehr lecker, fruchtig und einfach gute Kombination. Für meine Oma zum 70.Geburtstag u.a. gebacken. Abgeschaut aus dem tollen Backbuch von GU: Tortenglück (wunderbare Torten drinnen, rentiert sich zum Kaufen!)

Zutaten:

Für den Teig:
300g Mehl
2 TL Backpulver
180g Zucker
100g kalte Butter
1 Ei

Für die Füllung:
800g-1000g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
½ TL Zimtpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Für die Garnitur:
2 EL Hagelzucker (kann man kaufen von Südzucker z.B.)
250g Sahne
125g Schmand

Zubereitung:

Den Boden einer Springform (ca. 26cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Teig Mehl, Backpulver und Zucker in eine Schüssel geben. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Ei dazugeben. Mit den Händen zu einem Teig kneten. Mit den Fingerspitzen alle Zutaten zerkrümeln bis kleine Streusel entstehen. Zwei Drittel der Streusel als Boden in die Form drücken.

Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln und ohne Kerngehäuse klein würfen (Männer die Feierabend oder Wochenende haben, sind da ganz praktische Arbeitsknechte). Apfelwürfel auf dem Boden verteilen und mit Zimtpulver und Vanillezucker bestreuen. Die restlichen Streusel auf die Äpfel streuen. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°C) in ca. 40 Minuten goldgelb backen.

Den Backofen auf 240°C heizen. Für die Karamellperlen den Hagelzucker auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen, sodass sich die Zuckerkristalle nicht berühren. Diese im heißen Ofen (oben) in 2-3 Minuten karamellisieren lassen.  Dann die Karamellperlen sofort aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen und den Schmand unterheben. Die Creme auf der Apfeltorte verteilen und dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen (muss man natürlich nicht, schaut aber ganz nett aus, wenn man sieht, was drunter ist). Die Karamellperlen auf die Sahnehaube streuen.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: