Brot

Da ich hier in Irland so ziemlich dolle das deutsche Brot vermisse, habe ich zum Geburtstag Ende Januar von meiner Freundin Brotgewürzmischung (Koriander, Fenchel, Kümmel), fertig Sauerteig und Brotbackhefe (alles von Seitenbacher) geschickt bekommen. Nachdem ich mich einen Monat davor gedrückt habe oder einfach wirklich immer irgendetwas dazwischen kam, habe ich am Donnerstag, am Weltfrauentag mein erstes Brot gebacken. Eigentlich wollte ich nur die Hälfte machen, aber da ich doch ausversehen die normale Wassermenge genommen habe, musste ich alles andere auch nochmal hinzufügen und habe so zwei ganz tolle Laibe Brot rausbekommen.

Zutaten:

3 TL Honig

20g Seitenbacher-Backhefe (2 Tüten Trockenhefe)

ca. 750ml handwarmes Wasser

1,5 TL Salz

8 TL Seitenbacher Brotgewürz

150g Seitenbacher Natur-Sauerteig (2 Tüten)

 ca. 1300g Mehl (700g Vollkorndinkelmehl + 600g irische Brotmehlmischung (braunes Weizenmehl, Weizenflocken (15%), Roggenmehl (3,6%), Weizenschrot)

Die Hefe mit einem Teil des warmen Wassers und dem Honig verrühren und warten, bis sie zum schäumen beginnt.

Dann mit dem Sauerteig und den anderen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen an einem warmen Ort (ich hab den Ofen auf der niedrigsten Stufe (50°C) vorgeheizt, kurz gewartet, bis es auf ca. 40°C abgekühlt ist (Hefe stirbt bei über 40°C ab!) und dort reingestellt) ca. 20-30 Minuten gehen lassen und danach noch einmal verkneten (meist braucht man da nochmal Mehl, daher ist es bei mir auch so eine große Menge Mehl geworden). Anschließend in einer eingefetteten Form füllen und nochmals ca 20-40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis zur deutlichen Volumenzunahme (etwa Verdoppelung der Teighöhe).

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 15 Minuten und weitere 45 Minuten bei 180°C backen, anschließend die fertigen Laibe mit Wasser bestreichen (hab noch nicht ganz rausgefunden, warum) und auf Kuchengittern auskühlen lassen.

Mein ersten großen Laib hab ich als Zopf geknotet und mit Sonnenblumenkerne bestreut, die leider meistens danach wieder abgefallen sind. Den zweiten Laib hab ich dann mit den abgefallenen Sonnenblumenkernen verknetet und dann in zerkleinerten Haferflocken gewelzt.

Als Backform habe ich hier nur eine quadratische Kuchenform, aber wenn man den Hefeteig schon geknetet und geformt hat, ist das ja egal. Am einfachsten wäre wahrscheinlich eine Kastenform oder Backblech.

 

 

German Bread

ingredients:
3 TL honey
20g yeast
ca. 750ml hand-hot water
1,5 TL salt
8 TL bread seasoning (coriander, fennel, caraway)
150g sourdough
 ca 1300g flour (700g wholegrain splet flour + 600g irish bread flour (Brown Wheat Flour, Malted Wheat Flakes (15%), Rye Flour (3,6%), Malt Flour)

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Laugenbrezeln « colorfulnice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: