gesammelte Projekte

Mein Chaos auf dem Schreibtisch (2,5 m lang):

1. wundertolle Wendetasche für meine Freundin Jana fertig machen, Träger fehlen noch, muss eigentlich nur noch genäht werden. –> schwarzes Garn ist alle

2. Weihnachtseulenstoff für Kissen für meine Freundin C für die neue Wohnung nähen

3. An meine Tasche die alten Träger abmachen und gescheite Gurtbänder stattdessen hinnähen, damits hält. –> inszwischen erledigt

4. Jeans-Blümchen-Handtasche für mich fertig nähen –> schon bisschen weiter

5. Innentäschchen für Jana ihre Wendetasche in Slipform nähen –> erledigt!

6. Tasche für meine Freundin L nähen (Futterstoff fehlt mir noch und ich weiß noch nicht so genau, welches Model)  –> fertig, siehe nächster Artikel!

7. Schwarz-weißer Weekender für mich für den Flug nach Irland nähen –> vll wirds doch ein Jeansweekender…

8. mein letztes beendetes Projekt: ein Nadelmäppchen (ähnliches habe ich mal irgendwo im weiten Internet gefunden, welches ich mir dann in Stunden langer Handarbeit nachgenäht habe)

Heute habe ich endlich einen fast freien Nachmittag für mich (ohne Arbeit oder Freund), da müsste ich so allerlei nähen können. –>hatte Besuch und kam so nur zum Hosen flicken und Träger nähen

Advertisements

Blumenkohl-Walnuss-Curry mit Tofu

Aus der neusten Ausgabe von köstlich Vegetarisch habe ich heute gekocht: Blumenkohl-Walnuss-Curry mit Tofu nur ohne Kokoschips und Koriander.

Für 4 Personen:

6 EL Sojasoße

1 TL Cayennepfeffer

1 Knoblauchzehe

1 walnussgroßes Stück Ingwer

300g fester Tofu

2 EL Bratöl (ich nehm immer Gee)

150g TK-Erbsen (hatte welche aus der Dose…)

800g Blumenkohl

(1/2 Bund Koriander) (hat ich nicht da)

75g Walnusskerne (waren bissl mehr)

(50g Kokoschips) (mag ich nich so)

3 EL Olivenöl (auch hier habe ich weider Gee genommen)

1-2 EL Currypulver (da hab ich wohl ausversehen was anderes gelesen: Chilli…. hatte mich schon gewundert, warum es denn Curry heißt und keins drinnen is…)

Salz

schwarzer Pfeffer

425 ml Kokosmilch (damits milder wird)

Für die Tofumarinade Sojasoße mit Cayennepfeffer und 5 EL Wasser verrühren. Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln und hinzugeben. Tofu in ca. 1-2cm große Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Marinade vermischen. Mindestens 20 Minuten durchziehen lassen. ( Ich habe es frühs zusammengewürfelt, also mindensten 3 Stunden ziehen lassen und es war köstlich!!)

Inzwischen Erbsen auftauen lassen. Blumenkohl putzen, Röschen abtrennen, je nach Größe halbieren oder vierteln, so dass alle Stücke etwa gleich groß sind und waschen. Koriander kalt abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und ggf. grob hacken. Walnüsse ebenfalls grob hacken. Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten und zur Seite stellen.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Blumenkohl und Walnüsse darin ca. 6 Minuten unter Wenden kräftig anbraten. Mit Currypulver bestäuben und mit Salz und Pfeffer würzen. Kokosmilch angießen, aufkochen lassen und Erbsen zugeben. Ca. 4 Minuten (bei mir warens ca 7 Minuten) köcheln lassen.

Tofu im Sieb abtropfen lassen. (Die Soße auffangen und in ein Soßenkännchen füllen, prima zum Nachwürzen aufn Tisch und die Stückchen von Ingwer und Knoblauch auch seperat auf den Tisch stellen, wers würziger mag und auch Stückchen mag wird sich freuen.) Bratöl in einer weiteren Pfanne erhitzen. Tofu darin von allen Seiten kross anbraten und unter das Curry heben. Curry mit Koriander und Kokoschips bestreut servieren.

Dazu isst man Basmatireis.

Habe mit Aufräumen/Abwasch und Tischdecken 50-60 Minuten gebraucht.

Guten Appetit 🙂

Anfang

So, mein erster Eintrag in meinem ersten Blog!

Hallo da draußen in der Welt,

wofür ich diesen Block schreibe, weiß ich selbst noch nicht so sehr, aber ich werde versuchen in zweisprachig zu gestalten, um auch mein bisschen Englisch zu fördern.

Inhalte werden vielleicht Backkünste, Kochkünste, Näh- oder Strickarbeiten oder anderes aus der Handarbeit, Momente meines Lebens, vielleicht so was Schönes, wie bei Frau Liebe 7 Sachen (Immer wieder sonntags… 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig) oder Reisefotos (ab Januar werde ich 6-7 Monate in Irland leben und reisen) werden.

So, my first entry in my first blog!

Hello there in the hole world!

I don’t know for what I’m writing this blog but I’m trying to write it in two languages for training my little English.

The topics are maybe going to be baking, cooking, sewing, knitting or other handiworks, moments of my life, perhaps the nice idea of Frau Liebe: 7 things or photos of traveling (starting in January I am going to stay 6-7 months in Ireland).